Die Ersteinschätzung zur Strafverteidigung ist für Sie kostenlos.

Somit haben Sie unabhängig vom aktuellen Stand Ihres Strafverfahrens risikofrei die Möglichkeit, in Erfahrung zu bringen, was eine gute Strafverteidigung kostet und ob es sich in Ihrem konkreten Fall für Sie persönlich lohnt, sich verteidigen zu lassen. Das Angebot der kostenfreien Aufwands-, Kosten- und Nutzeneinschätzung gilt für fast alle Instanzen, also für eine mögliche

  • Strafverteidigung im Ermittlungsverfahren,
  • Verteidigung in einem eröffneten Hauptverfahren,
  • Strafverteidigung in der Berufung.

Die Auswahl eines guten Anwalts ist gerade im Strafrecht der erste Schritt. Wichtig für Sie ist aber möglicherweise auch die Beantwortung der Frage, ob sich die Beauftragung eines Rechtsanwalts für Ihr konkretes Strafverfahren auch überhaupt lohnt.

Zum Anwaltshonorar für eine Strafverteidigung

Die Kostenfrage einer Strafverteidigung hängt von verschiedenen Faktoren ab und lässt sich pauschal nicht beantworten. Bezüglich der Abrechnung von Anwaltshonoraren gibt es grundsätzliche mehrere Alternativen:

  • In kleinen und mittleren Verfahren rechnen wir nach den gesetzlichen Gebühren des RVG (Rechtanwaltsvergütungsgesetz) ab.
  • In größeren Verfahren erfolgt die Abrechnung wahlweise nach Zeithonorar oder wir vereinbaren für einzelne Abschnitte ein Pauschalhonorar. Auch Kombinationen zwischen der Abrechnung nach Stundensatz und Pauschalhonorar sind möglich.

Eine gute Strafverteidigung kostet Sie im Ergebnis häufig weniger als eine schlechte oder gar keine Verteidigung. Gerade wenn es um die Vermeidung einer Vorstrafe, einer hohen Geldstrafe oder sogar einer Freiheitsstrafe geht, ist jeder Cent für eine optimale Verteidigung eine Investition, die sich schnell rentiert.

Sofern für die Bestimmung eines angemessenen Honorars die Anforderung von Akten oder die Einreichung von Unterlagen angebracht ist, teilen wir Ihnen dies vorher mit. Für die Anforderungen von Ermittlungsakten werden lediglich die entstandenen Auslagen nach den gesetzlichen Gebührenvorgaben berechnet.

Im Rahmen einer Ersteinschätzung können sowohl Sie als auch wir prüfen, ob „die Chemie“ stimmt.

Im Falle einer Beauftragung unserer Kanzlei mit Ihrer Verteidigung werden die mit Akteneinsicht verbundene Kosten verrechnet, so dass Ihnen dadurch keine Mehrkosten entstehen.


 

Anwaltshonorar bei Strafverteidigung