Scheidung finanzieren – Ratenzahlung zinslos und unkompliziert

Anwalt Oberhausen  Ehescheidung – Scheidung finanzieren – Ratenzahlung zinslos und unkompliziert


Wichtig: Erkundigen Sie sich im Vorfeld über Möglichkeiten, die Verfahrenskosten gering zu halten und seien Sie skeptisch vor Versprechungen mancher “Online-Anbieter”. Ein Erstgespräch wird von meiner Kanzlei in Ehescheidungssachen immer kostenlos angeboten.


Sie sind gerade nicht flüssig?

Eine Trennung kostet Geld. Umzug, Steuerklassenwechsel usw.. Da brennen die Anwaltskosten der Scheidung ein Loch in die Tasche. 1.200 € kommen rasch zusammen (je nach Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen und nach Ihrem Regelungsbedarf).

Aber: Sie müssen die Summe nicht gänzlich auf einmal aufbringen. Sie können ganz unkompliziert, ohne Zinsen und Mehrkosten, ohne Schufa-Anfrage oder Kreditvertrag an mich bis zu sechs Monatsraten zahlen (bei einer Anzahlung i. H. v. 25 % der zuerwartenden Anwaltsgebühren).  Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Jederzeit auch online einen Termin beim Scheidungsanwalt in Oberhausen vereinbaren für ein kostenloses Erstgespräch.

Scheidungskosten­rechner

Anzahl der unterhaltsberechtigten Kinder

Anzahl der Rentenversicherungen beider Ehegatten

Weitere Angaben

Datenschutz

Ihr Ergebnis

Gegenstandswert Ehesache ?
Gemeinsames Einkommen:
Abzug Kinder (250 € pro Kind)
wird verdreifacht
3x
Hinweis: Der gesetzliche Mindestwert für eine Scheidung beträgt:
3.000,00 €
Gegenstandswert Versorgungsausgleich * ?
je Rentenversicherung
10% vom Gegenstandswert Ehesache:
x
jedoch mindestens 1.000 €
Gegenstandswert gesamt
Anwaltskosten
Gerichtskosten **
Scheidungs­kosten ***

* Bei einer Ehe unter drei Jahren wird davon ausgegangen, dass die Ehegatten nicht die Durchführung des Versorgungsausgleichs wünschen; bei Ausschluss des Versorgungsausgleichs durch Notarvertrag wird der gesetzliche Mindestwert von 1.000 € in Ansatz gebracht; ebenso gilt dieser gesetzliche Mindestwert von 1.000 € bei einer Ehe über drei Jahren, wenn der Versorgungsausgleich durch notarielle Urkunde ausgeschlossen ist.

** Die Gerichtskosten sind von beiden Ehegatten hälftig zu tragen. Der Antragsteller muss diese Gerichtskosten zunächst verauslagen und erhält am Ende des Verfahrens die anteiligen Gerichtskosten erstattet.

*** Ausgegeben werden die Rechtsanwaltsgebühren für einen Rechtsanwalt und die Gerichtskosten für beide Eheleute. Für den Fall, dass beide Eheleute jeweils einen Anwalt beauftragen, fallen die Anwaltskosten zwei Mal an. Für die Durchführung des Scheidungsverfahrens ist grundsätzlich bei einer einvernehmlichen Scheidung nur die Beauftragung eines Rechtsanwaltes durch einen Ehegatten erforderlich.

Der Scheidungskosten­rechner Scheidungskostenrechner.orgals Plugin für Ihre Homepage – Kostenfrei online Scheidungskosten berechnen.