Insolvenzrecht

AUSSERGERICHTLICHE SCHULDENBEREINIGUNG – PRIVATINSOLVENZ – IN 4 MONATEN DAS ENDE VON VOLLSTRECKUNGSMASSNAHMEN ERREICHEN !

Rechtsanwalt Oberhausen Mülheim Bottrop Gladbeck insolvenzrecht Verbraucherinsolvenz Rgelinsolvenz

Anwalt Insolvenzrecht Oberhausen, Mülheim, Bottrop und Umgebung

Privatinsolvenz Regelinsolvenz Gläubigervergleich

Sie möchten Briefe wieder entspannt öffnen?

Das Insolvenzrecht kann Ihre wirtschaftliche Situation neu ordnen.

Die Privatinsolvenz/Regelinsolvenz ist die kaufmännisch richtige Lösung für Sie, wenn:

  • Ihr pfändbares Einkommen der nächsten 6 Jahre nicht zur Tilgung aller Schulden ausreicht.
  • andere Vermögenswerte so gut wie fehlen.

Sie durchlaufen das Verfahren der Verbraucherinsolvenz oder der Regelinsolvenz. Beide führen zur Restschuldbefreiung.

Der Verbraucherinsolvenzantrag (Privatinsolvenzantrag)/Regelinsolvenzantrag ist Ihr Fahrkarte zur Entschuldung.

Wenn Sie sich von Ihren Schulden trennen wollen – die Kanzlei begleitet Sie im Privatinsolvenzverfahren/Regelinsolvenzverfahren.

Damit Sie Ihre Briefe wieder entspannt öffnen können.

Bei uns erhalten Sie umgehend einen Termin und können zeitnah mit der Bereinigung ihrer finanziellen Situation beginnen.

Auf­grund der schwie­ri­gen wirt­schaft­li­chen La­ge nimmt die Über­schul­dung, auch von pri­va­ten Haus­hal­ten, in Deut­sch­land im­mer mehr zu. Wir ste­hen Ih­nen als kom­pe­ten­ter Part­ner vor und wäh­rend des ge­sam­ten Ent­schul­dungs­ver­fah­ren zur Ver­fü­gung.

Ge­ra­de für Pri­vat­per­so­nen ist die psy­chi­sche Be­las­tung ei­nes In­sol­venz­ver­fah­rens oft sehr hoch, hier ste­hen wir Ih­nen als ver­läss­li­che Be­ra­ter zur Sei­te und bie­ten Ih­nen die not­wen­di­ge Si­cher­heit.

Wir können Ihnen JETZT sofort helfen,
  • in aller Regel lässt der Druck bereits nach unserem ersten Schreiben an die Gläubiger sofort nach und
  • die Gläubiger sollten i.d.R. während der außergerichtlichen Vergleichsverhandlungen keine Vollstreckungsmaßnahmen gegen Sie durchführen,
  • sämtliche Korrespondenz läuft über uns, Sie müssen sich nicht mehr selbst mit den Gläubigern auseinandersetzen und nichts tun, außer erforderliche Unterlagen und Belege einreichen und für Auskünfte für uns erreichbar sein.

Unser favorisiertes Ziel ist die Vermeidung der Insolvenz durch Verhandlung eines Teilforderungsverzichtes mit allen Gläubigern und Vereinbarung einer tragfähigen Gesamtrate die ausgehandelte, reduzierte Schuldenhöhe, die auch keine Zinsen und Kosten mehr produziert.

Ratenreduzierung durch Neuverhandlung mit den Gläubigern auch bei (noch) nicht akuten Schuldenproblemen!

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0208 88 366 850 oder auch gerne unverbindlich über unser Kontaktformular, wenn:

    • Sie private Schulden haben,
    • Sie als Unternehmer, Selbständiger oder Freiberufler in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind,
    • Sie früher einmal selbständig waren und noch Schulden haben,
    • ein Gläubiger, z. B. das Finanzamt oder eine Krankenkasse, einen Insolvenzantrag gegen Sie gestellt hat,
    • Sie eine außergerichtliche Schuldenregulierung anstreben und eine Insolvenz vermeiden wollen,
    • Sie die Privatinsolvenz beantragen wollen,
    • Sie die Regelinsolvenz beantragen wollen,
    • Sie das Instrumentarium des Insolvenzplans nutzen möchten,
    • Ihr Konto gepfändet wurde und Sie wissen wollen, wie viel Ihnen der Arbeitgeber nach der Pfändungstabelle noch auszahlen darf.
    • Sie Besuch vom Gerichtsvollzieher bekommen haben,
    • über Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung die Zwangsversteigerung beantragt wurde.

 

Ein Erstgespräch, in dem Sie mir Ihre Situation schildern, ist bei der Verbraucherinsolvenz (Privatinsolvenz) kostenfrei.
In diesem Gespräch klären wir auch, ob und wie eine Insolvenz Sinn macht und durchgeführt werden kann.

Nach der kostenfreien Ersteinschätzung erhalten Sie – soweit die Verbraucherinsolvenz  Sinn macht – ein Festpreisangebot für Ihr Mandat.

(Bereits im Online-Buchungsvorgang haben Sie dabei natürlich schon die dort vorgegebene Möglichkeit uns mitzuteilen, das Sie das kostenfreie Erstgespräch gemäß unserer Ausschreibung auf der Homepage in Anspruch nehmen möchten).

Jederzeit einen Termin im Insolvenzrecht für ein kostenfreies Erstgespräch auch online vereinbaren:

Rechtsanwalt Insolvenzrecht Oberhausen Mülheim Bottrop Duisburg

Sollten Sie in der online-Auswahl keinen passenden Termin finden, so können Sie uns auch gerne Ihren Terminwunsch mitteilen.

 

Warum bei uns?
  • kurzfristige Termine
  • individuelle Betreuung statt unpersönliche Entschuldungsfabrik
  • transparente Pauschalhonorare
  • kostenfreies Erstgespräch zur Einschätzung Ihrer Situation

 

DAS KOENNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Notwendigkeit der Insolvenz

Regel – oder Verbraucherinsolvenz?

Schuldenfrei in vier Schritten

Vermeidung der Insolvenz

Ersteinschätzung Verbraucherinsolvenz

Anwaltskosten außergerichtliche Schuldenbereinigung

Komplettpaket Privatinsolvenz

P – Konto Bescheinigung

Regelinsolvenz

 

Für die anwaltliche Schuldnerberatung werden hier keine Gebühren – wie sonst üblich – nach dem Wert eingefordert, sondern grundsätzlich Pauschalen vereinbart. In der Regel können die Kosten z. B. der Privatinsolvenz aus ersparten Raten gezahlt werden, so dass am Ende keine Mehrbelastung für den Mandanten entsteht.

Für die Tätigkeit der Schuldnerberatung kann auch ein Beratungshilfeschein für den Zweck: ” Einigungsversuch gemäß § 305 InsO” vom Amtsgericht des Wohnortes vorgelegt werden – dann ist die Beratung und das gesamte Entschuldungsverfahren bis auf eine Gebühr von 15,- EUR Kosten befreit.

 

Wichtig ist im Insolvenzverfahren die Möglichkeit der Restschuldbefreiung. Dies ist im Wesentlichen der Grund, warum das Insolvenzverfahren als Chance zu begreifen ist und nicht etwa als Schande. Selbst negative Schufa-Einträge können dann gelöscht werden. Zögern Sie nicht länger, sondern bringen Sie endlich wieder Ordnung und Perspektive in Ihr Leben! Als Ihr Rechtsanwalt für Insolvenzrecht steht Ihnen Rechtsanwalt Duic in Oberhausen gerne zur Seite.

Selbständige aber auch Verbraucher müssen jedoch auch die Gefahr einer Insolvenzstraftat im Auge behalten.

Vermeintlich harmlose Verhaltensweisen können im Zusammenhang mit einer Insolvenz strafbar sein. Hierunter fallen u.a. die Gläubigerbegünstigung, die Verletzung von Buchführungspflichten der Bankrott usw. Für GmbH Geschäftsführer und AG-Vorstände besteht sogar eine Pflicht zur Stellung des Antrags auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens innerhalb einer Frist von 3 Wochen nach Erlangung der Kenntnis von der Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung. Bei Versäumen dieser Frist droht sogar eine Verurteilung wegen Insolvenzverschleppung. Auch eine zivilrechtliche Haftung mit dem Privatvermögen kommt hier in Betracht. Hier darf also keine Zeit verloren werden, denn bei einer Verurteilung riskieren Sie später ggf. nicht wieder als Geschäftsführer sein zu dürfen.

 

*** Rubrik: Rechtsanwalt Insolvenzrecht/Verbraucherinsolvenz/Privatinsolvenz/Regelinsolvenz Oberhausen Mülheim Bottrop Gladbeck  **

Print Friendly, PDF & Email