Fehler beim Ehegattenunterhalt

Anwalt Familienrecht Oberhausen – Fehler beim Ehegattenunterhalt

Durch die seit 01.01.2008 in kraft getretene Unterhaltsrechtsreform haben sich im Unterhaltsrecht vielerlei Änderungen ergeben.

Einige (die Liste ist nicht abschließend) Fehler beim Ehegattenunterhaltsind nachstehend aufgeführt:

  • Keine Unterscheidung zwischen Bedarf und Leistungsfähigkeit,
  • Keine Berücksichtigung mietfreien Wohnens bereits für den Trennungsunterhalt, wenn die Scheidung rechtshängig ist,
  • Keine Berücksichtigung zusätzlicher privater Altersvorsorge,
  • Keine Berücksichtigung fiktiven Einkommens,
  • Übersehen des Steuerklassenwechsels bei der Ermittlung des bereinigten Einkommens und des Realsplittingvorteils,
  • Kein Ergreifen sofortiger Maßnahmen bei Überzahlungen von Ehegattenunterhalt,
  • keine rechtzeitige Geltendmachung rückständigen Unterhalts.

 

Anwalt Familienrecht Oberhausen – Fehler beim Ehegattenunterhalt