Anwalt Oberhausen Duisburg Mülheim

Erstberatung


Aus der Sicht des juristischen Laien ist die Frage der Kosten eines Anwalts kaum einschätzbar. Daher wird häufig die Inanspruchnahme anwaltlicher Hilfe wegen vermeintlich hoher Kosten so lange wie möglich hinausgezögert – oft bis es zu spät ist! Da sich oftmals zu Beginn der Beratung weder deren Zeitumfang noch Schwierigkeitsgrad konkret kalkulieren lassen, haben wir uns entschlossen, gegenüber Verbrauchern, die nicht rechtsschutzversichert sind, nachstehende Gebühren (inklusive Mehrwertsteuer) zur Grundlage zu machen, soweit nicht ein kostenloses Erstgespräch von uns angeboten wird:

  • bei Trennung und beabsichtigter Scheidung (Erstgespräch kostenlos),
  • Ihnen wurde ein Scheidungsantrag der Gegenseite nebst einem Beschluss vom Familiengericht zugestellt? Sie wissen nun nicht, was Sie tun sollen? (30-50 €, je nach Intensität und Umfang),
  • Sie möchten eine von der Gegenseite vorgelegte Scheidungsfolgenvereinbarung überprüfen lassen? (Gebühr 50-120 €, je nach Aufwand),
  • bei Unterhalt (Erstgespräch kostenlos/überschlägige Berechnung),
  • bei sonstigen Familienrecht 30 – 40 €, je nach Intensität und Umfang (Beratungshilfe: Vorlage des vom Amtsgericht ausgestellten Beratungshilfescheins),
  • bei Schadensersatzrecht/Schmerzensgeld (Erstgespräch kostenlos bei Durchsetzung und Abwehr von Schadensersatzansprüchen bei Sachschäden und nach Körperverletzung),
  • bei anstehender Verbraucherinsolvenz (Erstgespräch kostenlos),
  • bei Regelinsolvenz 40 – 90 €, je nach Intensität und Umfang (Beratungshilfe: Vorlage des vom Amtsgericht ausgestellten Beratungshilfescheins),
  • im Strafrecht (Erstgespräch kostenlos werktäglich),
  • im Jugendstrafrecht (Erstgespräch kostenlos werktäglich),
  • bei Nebenklage/Opfervertretung (Erstgespräch kostenlos),
  • im Mietrecht 30 – 40 €, je nach Intensität und Umfang (Beratungshilfe: Vorlage des vom Amtsgericht ausgestellten Beratungshilfescheins),
  • im sonstiges Zivilrecht 30 – 40 €, je nach Intensität und Umfang (Beratungshilfe: Vorlage des vom Amtsgericht ausgestellten Beratungshilfescheins),

Wir bitten Sie – zur Vermeidung eines hohen Verwaltungsaufwandes – die entsprechende Ersteratungsgebühr bar im Termin zu entrichten.

Unabhängig von dem Angebot der Kostenlosen Ersteinschätzung in diversen Rechtsgebieten sind bei uns auch alle Vorgespräche, die der Klärung dienen, ob anwaltliche Hilfe in Ihrem Falle sinnvoll ist, ob ich Sie vertreten kann und welche Kosten hierdurch entstehen kostenlos, solange in einem solchen Gespräch keine Rechtsberatung erfolgt.

Zur Vereinbarung eines Termins nutzen Sie bitte die Online – Terminbuchung in Strafsachen,   die Online-Terminbuchung für Insolvenzsachen oder   die Online-Terminbuchung für Familienrecht/Trennung/Scheidung weitere Rechtsgebiete. + Vorgespräche

Beratungshilfe

Sie haben auch die Möglichkeit bei der Inanspruchnahme von Beratungshilfe – soweit Sie bereits einen vom Amtsgericht ausgestellten Berechtigungsschein haben – einen Termin zu vereinbaren und uns dies bei der Buchung mitzuteilen.


Bitte nicht unangemeldet in der Kanzlei vorbeischauen. Dies hat einen guten Grund. Im Ergebnis wird dadurch z.B. der Anwalt bei einem wichtigen Schriftsatz unterbrochen oder ihm dadurch die eingeplante Zeit für einen fristwahrenden Schriftsatz genommen. Dies führt zu erheblichen Qualitätseinbussen und verhindert jede vernünftige Organisation der Kanzlei. Stellen Sie sich vor, Sie springen mal grad eben im Krankenhaus vorbei, um den operierenden Arzt zu sprechen. Anwälte, die das ermöglichen, haben entweder wenig zu tun oder können keine sorgfältige personenbezogene Mandatsbearbeitung gewährleisten.


 

Anwalt Oberhausen Duisburg Mülheim Erstberatung