Anwalt Oberhausen Verbraucherinsolvenz


Außergerichtliche Schuldenbereinigung Anwaltskosten

Anwalt oder Schuldnerberatung?

Grundsätzlich wird für die Durchführung des Verbraucherinsolvenzverfahrens kein Rechtsanwalt benötigt. Den gesetzlich vorgeschriebenen außergerichtlichen Einigungsversuch darf z.B. auch die örtliche Schuldnerbertung oder andere zugelasse Beratungsstellen durchführen.

Aufgrund der aktuellen Häufung der Verfahren gibt es bei den Schuldnerberatungen allerdings erhebliche Wartezeiten von z.T. mehr als 14 Monaten. Die Berater sind zudem extrem ausgelastet, weshalb Ihre telefonischen Anfragen meist nicht beantwortet werden können.

Oftmals kommen daher auch Mandanten, die mit anderen Schuldnerberater nicht klar kommen. Oftmals liegt das daran, dass Sie dort keine ausführliche vorbereitende Beratung vor und während des Verfahrens keinen Ansprechpartner hatten.

Der Weg zum Anwalt lohnt sich also dann, wenn das Verfahren möglichst schnell beginnen soll und der Schuldner Wert darauf legt, dass ihm jederzeit ein kompetenter Ansprechpartner für alle wichtigen Fragen auch während des Verfahren und zur persönlichen Situation zur Verfügung steht.

Wir helfen Ihnen gerne, den entsprechenden Antrag bei Gericht einzureichen und fertigen auch für Sie den notwendigen außergerichtlichen Schuldenbereinigungsplan bei der Privatinsolvenz. Außerdem erhalten Sie von uns die Bestätigung, dass Sie ein solches Verfahren durchgeführt haben. Diese Bestätigung wird für die gerichtliche Antragstellung zwingend benötigt.

Kosten der außergerichtlichen Schuldenbereinigung bei Verbraucherinsolvenz

Die anfallenden Kosten werden leider weder über Beratungshilfe- oder Prozesskostenhilfe, noch über eine Rechtsschutzversicherung abgedeckt. Sie müssen diese selbst übernehmen, wobei wir Ihnen im Weiteren die Möglichkeit der Ratenzahlung einräumen.

Wir berechnen für die Durchführung des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens bis zu einer Schuldsumme in Höhe von bis zu 30.000,00 € eine Grundgebühr von 299,80 € inkl. USt. und ab dem vierten Gläubiger eine Gebühr pro Gläubiger von 35,70 € inkl. USt. bei einer Anzahlung in Höhe von 35 %. * ** ***

Wir berechnen für die Durchführung des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens bis zu einer Schuldsumme in Höhe von bis zu 60.000,00 € eine Grundgebühr von 399, 80 € inkl. USt. und ab dem vierten Gläubiger eine Gebühr pro Gläubiger von 35,70 € inkl. USt. bei einer Anzahlung von 35 %. * ** ***

Wir berechnen für die Durchführung des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens bis zu einer Schuldsumme in Höhe von 120.000,00 € eine Grundgebühr von 499,80 € inkl. USt. und ab dem vierten Gläubiger eine Gebühr pro Gläubiger von 35,70 € inkl. USt. bei einer Anzahlung von 35 %. * ** ***

*     Hinzu kommt eine Auslagenpauschale in Höhe von 20,00 € zzgl. USt..

**   Die Anzahl der Gläubiger ist begrenzt auf maximal bis zu 8 Gläubiger.

***  Die weiteren Gebühren können nach der Anzahlung in monatlichen Raten gezahlt werden.

Bei Bedarf oder wenn Sie sich die gerichtliche Antragstellung nicht selbst zutrauen:

Bei gerichtlichen Antrag bis zu 8 Gläubiger: 149,00 € inklusive Mehrwertsteuer

Den umfangreichen Antrag finden Sie auf der Seite justiz nrw.


Vereinbaren Sie jederzeit online ein kostenloses Erstgespräch


Das könnte Sie auch interessieren:

> Angebot “Privatinsolvenz sofort”

> Warum soll man den Anwalt bezahlen und nicht das Inkassounternehmen?


 

Außergerichtliche Schuldenbereinigung Anwaltskosten