Allgemeines (Kriminal-) Strafrecht

Sebstverständlich nimmt auch die engagierte Strafverteidigung in Fällen der sog. Alltagskriminalität einen breiten Raum bei uns ein.

Neben einer Vielzahl von Körperverletzungsdelikten in jeglicher Form gehört hierzu u. a. die Strafverteidigung bei Diebstahlsvorwürfen, Raub, Räuberische Erpressung, dem Betrug in der jeweiligen Form (Leistungsbetrug, Computerbetrug usw.), Urkundenfälschung, Unterschlagung, Begünstigung, Hehlerei, Bedrohung, Nötigung, Sachbeschädigung u. v. m..

Nach Beauftragung beantragen wir stets unverzüglich Akteneinsicht, um den gleichen Kenntnisstand wie die Ermittlungsbehörden zu erlangen. Die Akteneinsicht steht dem Beschuldigten grundsätzlich nicht selbst zu.

Nach Einsicht in die vollständigen Ermittlungsakten besprechen wir gemeinsam mit Ihnen die Sach – und Rechtslage und bereiten nach den Erkenntnissen des sich ergebenden Sachverhalts eine optimale Strafverteidigung vor.

Das Tätigkeitsgebiet im allgemeinen (Kriminal-) Strafrecht ist breit gefächert.
Die Deliktsvorwürfe, bei welchen es regelmäßig zu verteidigen gilt sind u.a.:

  • Bandendiebstahl
  • BAföG – Betrug
  • Beleidigung
  • Besitz und Verbreitung von Kinderpornographie
  • Betrug
  • Brandstiftung
  • Diebstahl
  • ebay – Betrug
  • Erpressung
  • Falschaussage
  • Falsche Versicherung an Eides Statt
  • Fahrlässige Körperverletzung
  • Fahrlässige Tötung
  • Gefährliche Körperverletzung
  • Hausfriedensbruch
  • Hehlerei
  • Internetbetrug
  • Körperverletzung
  • Körperverletzung im Amt
  • Meineid
  • Nötigung
  • Raub
  • Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer
  • Räuberischer Diebstahl
  • Räuberische Erpressung
  • Sachbeschädigung
  • Schwarzarbeit
  • Trunkenheit im Verkehr
  • Unterlassene Hilfeleistung
  • Unterschlagung
  • Untreue
  • Urkundenfälschung
  • Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
  • Wohnungseinbruchsdiebstahl

Ein Erstgespräch, in dem Sie mir den strafrechtlichen Fall schildern, ist immer kostenfrei.

In diesem Erstgespräch erhalten Sie auch eine Einschätzung, ob sich die Einschaltung eines Anwalts in Ihrem Fall lohnt. Ggf. wird auch die Prüfung einer Pflichtverteidigung vorgenommen.

Sie sollen von Anfang an auch wissen, was unsere Leistung kostet. Deshalb klären wir auch Ihre Honorarfragen vor einer eventuellen Beauftragung in dem Erstgespräch.

(Bereits im Online-Buchungsvorgang haben Sie dabei natürlich schon die dort vorgegebene Möglichkeit uns mitzuteilen, ob Sie das kostenfreie Erstgespräch gemäß unserer Ausschreibung auf der Homepage in Anspruch nehmen möchten).

Sollten Sie in der online-Auswahl keinen passenden Termin finden, so können Sie uns auch gerne Ihren Terminwunsch mitteilen oder telefonisch unter (0208) 88 366 850 vereinbaren.

Körperverletzungsdelikte

Vermögensdelikte

 

 

*** Rubrik: Rechtsanwalt Allgemeines (Kriminal-) Strafrecht, Bandendiebstahl
BAföG – Betrug
Beleidigung
Besitz und Verbreitung von Kinderpornographie
Betrug
Brandstiftung
Diebstahl
ebay – Betrug
Erpressung
Falschaussage
Falsche Versicherung an Eides Statt
Fahrlässige Körperverletzung
Fahrlässige Tötung
Gefährliche Körperverletzung
Hausfriedensbruch
Hehlerei
Internetbetrug
Körperverletzung
Körperverletzung im Amt
Meineid
Nötigung
Raub
Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer
Räuberischer Diebstahl
Räuberische Erpressung
Sachbeschädigung
Schwarzarbeit
Trunkenheit im Verkehr
Unterlassene Hilfeleistung
Unterschlagung
Untreue
Urkundenfälschung
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Wohnungseinbruchsdiebstahl Oberhausen, Mülheim, Bottrop ***

Print Friendly, PDF & Email